Neues aus der MCV Deutschland

Hinweise und Berichte

Männerchor-Vereinigung nach 85 Jahren aufgelöst

Abschließender Bundes-Männerchortag 31.8.-2.9.2018 in Hagen

BMCT 2018 in Hagen

Am ersten September-Wochenende fand in externer Link Hagen der Bundes-Männerchortag 2018 statt.

Im Herbst 2017 hatte in externer Link Schmalkalden die interner Link Delegierten-Versammlung (kurz: DV) nach langem Abwägen mit dennoch deutlicher Mehrheit beschlossen, im Spätsommer 2018 die MCV aufzulösen. Man hatte sich entschieden aufzuhören, solange das gemeinsame Singen möglich ist und Sängern wie Zuhörern Freude bereitet.

BMCT 2018 in Hagen

Vorausgegangen war ein mehrjähriger Prozess, in dem der interner Link Vorstand im Dialog mit den interner Link Mitgliedschören und -sängern unter viel Gebet die jüngere Entwicklung aufmerksam fragend beobachtete und zu bewerten versuchte.

BMCT 2018 in Hagen

Immerhin waren es die interner Link Männerchöre externer Link unserer Gemeinden, die vor geraumer Zeit Maßstäbe gesetzt hatten. Bei einem Gesamttreffen der ehemals in Kreise untergliederten MCV, so erwähnt es die vor zehn Jahren anlässlich der interner Link Jubiläumsfeierlichkeiten zum 75-jährigen Bestehen herausgegebene Festschrift, traten im Juli 1952 in Bochum 800 Sänger vor mehr als 5000 Zuhörern auf. Und 25 Jahre später erlebten erneut 4000 Zuhörer in der Bochumer Ruhrlandhalle den voluminösen Klang von 1000 Sängern, so berichtete die Zeitschrift "Die Gemeinde" in ihrer Ausgabe Nr. 46/77. Noch heute blickt in glänzende Augen, wer ältere Sänger von der Wucht schwärmen lässt, mit der bei den Großveranstaltungen jener Jahre das Evangelium im Gesang verkündigt wurde.

BMCT 2018 in Hagen

Zuletzt jedoch gehörten der MCV nur noch sieben interner Link Chöre an, dazu etliche Sänger als Einzelmitglieder, insgesamt mit abnehmender Anzahl bei zunehmendem Lebensalter. Gemeinden im In- und Ausland - vornehmlich in Osteuropa - erinnern sich gern und in tiefer Dankbarkeit an interner Link größere missionarische Projektchor-Einsätze der MCV, durch die unser Gott erkennbar segensreiche Spuren hinterlassen hatte. Aber darüber waren inzwischen ein paar Jahre vergangen. Und nun zeichnete sich nicht ab, dass in absehbarer Frist wieder genügend reisebereite Sänger sich zu einer gesangsstarken Gemeinschaft formieren würden. Durch fehlenden Zuwachs an jüngeren Sängern und Chorleitern in den Gemeinden externer Link unserer Bundesgemeinschaft war der MCV zu sehr abhanden gekommen, wodurch sie über Jahrzehnte charakterisiert gewesen war, nämlich ihre missionarisch-evangelistische Tatkraft.

BMCT 2018 in Hagen
BMCT 2018 in Hagen

In den Räumen der externer Link Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Hagen trafen sich nun mehr als 40 Sänger, um in brüderlicher Gemeinschaft ihrem jahre- und zum Teil jahrzehntelangen Dienst einen angemessenen Ausklang zu verleihen.

Die DV fasste in großer Einmütigkeit Beschlüsse, die nach dem offiziellen Ende der MCV deren reibungslose Abwicklung ermöglichen. Auf diese Weise ist bis zum Jahreswechsel 2018/'19 der formale Fortbestand geregelt. Das Mandat des interner Link Vorstandes wurde über die abgelaufene Wahlperiode hinaus verlängert. Der Kassenbestand, der ordnungsgemäß ohnehin an den externer Link BEFG übergeht, ist nun größtenteils missionarisch-diakonischen Zwecken gewidmet.

BMCT 2018 in Hagen

Ein "Feier-Abend" bot den Sängern den Rahmen, um die 85-jährige Geschichte der MCV schlaglichtartig zurückzuverfolgen und dabei auch einiger Persönlichkeiten zu gedenken, die durch ihr Wirken den Dienst der interner Link Männerchöre prägend mitgestaltet hatten. Ein verlesener Gruß von Pastor Christoph Stiba, BEFG-Generalsekretär, fasst die reichhaltige MCV-Historie zusammen in Johann Gerhard Onckens Motto "Zur Ehre Gottes und zum Wohle der Menschen!".

BMCT 2018 in Hagen

Besonders großen Raum nahm diesmal das interner Link Singen ein. So war dann auch der musikalische Gemeinde-Gottesdienst keineswegs eine Trauerveranstaltung, sondern ein ermutigendes und fröhliches Fest für Jung und Alt mit hingebungsvollem und kräftigem Gesang des Tagungschores. Der zu diesem Wochenende angereiste Pastor i.R. Matthias Ekelmann (Wiehl), der während seiner langjährigen Tätigkeit als Evangelist zahlreiche und intensive Erfahrungen mit Männerchören machen durfte, lenkte mit seiner Predigt über externer Link Hesekiel Kapitel 36 Vers 26 den Blick auf Gott als den Erneuerer, der wahres Leben stiftet.

Text: GW, MCV-Öffentlichkeitsreferent

Fotos: Männerchor-Vereinigung

nach oben nach oben


Gerhard Staschullo

Ein Nachruf

Am 8. April 2018 verstarb der langjährige Obmann des interner Link Männerchores der Immanuelskirche Bochum, Hermannshöhe, Gerhard Staschullo im Alter von 85 Jahren.

70 Jahre lang war er Mitglied des Chores, davon 55 Jahre lang als Obmann. Auch war er jahrelang Mitglied der Gemeindeleitung.

Unter seiner Leitung war der Chor zu einer treuen Männergemeinschaft gewachsen, die ihre Aufgabe darin sah, als Verkünder neben der Kanzel den Gottesdienst mit Gesang regelmäßig mitzugestalten, wie auch im Außendienst bei vielen Veranstaltungen, Missionseinsätzen, Besuchen bei Kranken und Alten sowie bei Familienereignissen mitzuwirken.

Gerhard Staschullo gehörte zu den Treuen im Lande, die ihre Aufgabe darin sahen, das Evangelium im Lied zu verkündigen, und das mit Hingabe und Zuverlässigkeit. Er hat mit seiner oft direkten und humorvollen Art den Chor durch Höhen und Tiefen geführt, so dass dieser auch in den letzten Jahren immer noch singfähig war.

Mit dem interner Link Jubiläum im Jahr 2016 zum 80-jährigen Bestehen des Männerchores war bedingt durch Krankheit das Ende des Einsatzes von Gerhard Staschullo gekommen; zusammen mit seiner Ehefrau Esther verbrachte er seinen Lebensabend in einem Seniorenheim in Bochum.

"Nun bin ich auf der Zielgeraden angekommen" war eines seiner "letzten Worte" gegenüber unserem Pastor Gunnar Bremer, ehe Gerhard Staschullo friedlich verstarb.

Unter großer Anteilnahme der Gemeinde, fünf ehemaligen Pastoren und den Liedern ehemaliger Chorsänger wurde er aus der großen Trauerhalle des Bochumer Hauptfriedhofs Freigrafendamm hinaus zu Grabe getragen.

Sein Lebenswunsch und sein Vermächtnis kamen in seinem Männerchor-Lieblingslied zum Ausdruck:

Lass unsre Zukunft sein wie ein Land, wo keine Grenzen und Mauern mehr sind!

Text: Manfred Schumacher, ehem. Männerchor Bochum

nach oben nach oben


"Jesus führt mich heim zu Gott, meinem Vater, denn er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben." Text, Melodie und MC-Satz: Friedhelm Rühl 1977

Nachruf auf Friedhelm Rühl

Friedhelm Rühl ist nicht mehr unter uns, aber in den Werken seines reichen Tuns lebt er weiter.

Geboren am 1.1.1935, abberufen am 31.1.2018 - denkwürdig ist die von Gott gesetzte Zeit: Am ersten Januartag Beginn des Erdenlebens, am letzten Januartag nach gut 83 Jahren das Ende.

Zu würdigen sind die vielen Taten, die Friedhelm unter dem Segen Gottes erbrachte. Treffend sang der Gemischte Chor der Zionskirche zur Beisetzung am 9.2.2018 "Deine Segenshände lagen stets auf mir". Dazu passend fügte der MGV Heißen 1921 das von Friedhelm umgeschriebene Lied "Halleluja" hinzu. "Amazing Grace", zum Abschied gespielt auf einem Flügelhorn, das von der Orgel begleitet wurde, legte einen feinen Glanzpunkt auf die über Friedhelm ausgegossene Gnade!

Sowohl Würdigung des gesamten Tuns als auch interessiertes Wahrnehmen dessen, was Gott durch einen begabten Menschen an Menschen verschenken kann, nötigen dazu, sich wenigstens einige Details näher anzusehen:

Friedhelm Rühl

In Friedhelm fehlt uns viel. Ja, es fehlt uns ein Mitbruder, der auch ansteckenden Humor feiner Art ausstreute. Aus seinen lebendigen Augen ist der sprühende Humor herauszulesen. Diese sprühenden Augen stellte ich (H.-J. Arendt) mir vor, als ich anlässlich seines Geburtages mit ihm telefonierte; dass Gott ihn 4 Wochen später in die Herrlichkeit rufen würde, ahnte ich nicht ... Freude und Leid - wie nahe liegen sie doch oft beieinander!

Mit seiner lieben Ehefrau Gisela, mit den Kindern, Enkeln und Urenkeln fühlen wir den Verlust. Und so wünschen wir Trost im heilenden Frieden Gottes.

Friedhelm bleibt im Gedächtnis leben.

Text: Wolfram Junghanns, Breitenbrunn (Erzgeb.) und Heinz-Jürgen Arendt, Urbach (Remstal)

Foto: Männerchor-Vereinigung

nach oben nach oben


Kommt und lasst uns singen!

Bundesweite Männerchor-Freizeit in externer Link Potshausen

Ems-Sperrwerk

55 kräftige Männerstimmen erfüllten vom 2. bis zum 4. Februar 2018 das Tagungsheim bei Leer und, mit mehr Harmonie, am Sonntag das Kirchenschiff im nahen Hollen. Wie interner Link in den Vorjahren, kamen Sänger aus aktiven und ehemaligen interner Link Männerchören, teils von weither, aus Thüringen, Hessen, Holstein und NRW (von Minden bis zum Rhein). Man kannte einander und freute sich auf das Wiedersehen.

Ausrichter war wieder unser interner Link Oldenburger Männerchor unter seinem Dirigenten Tammo Buttjes. Das externer Link Evangelische Bildungszentrum Ostfriesland - Potshausen ließ keine Wünsche offen. Zu den intensiven Probestunden bot die sehr interessante Besichtigung des Ems-Sperrwerks bei Gandersum eine gelungene Abwechslung. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, auch bei diesem Ausflug. Wer nach dem abendlichen Üben noch nicht müde war, konnte in der heimeigenen "Alten Schmiede" in vertrauter Runde einkehren.

Ev. Kirche Hollen

Über das Chorgewölbe der Ev.-Luth. Kirche in Hollen zieht sich der Bibelspruch externer Link "Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit" (Hebr. 13,8). Dazu hatte Tammo Buttjes ein passendes Chorlied ausgesucht. Insgesamt vier interner Link geistliche Lieder durfte unser großer Chor zu vier Stimmen im gut besuchten Gottesdienst vortragen, schwungvoll geleitet von interner Link Frank Schoeneich aus Braunschweig, der Tammo Buttjes inzwischen abgelöst hatte. Ein Lied dirigierte interner Link Tanja Zygar, Leiterin des Männerchores in Minden. Mehrfacher Applaus belohnte uns alle. Nach dem Kaffee- und Teetrinken im Gemeindehaus bildete ein gemeinsames, recht nahrhaftes Mittagessen im Saal des Gasthofs "Zur Post" den Abschluss, bevor man wieder in Richtung Heimat startete.

Großer Dank gebührt den Mitarbeitern des Heims, der Hollener Kirche, den Dirigenten, der Pianistin Cornelie Hecke und vor allem unserem interner Link Chorbruder Dieter Hoffmann aus Westerstede, der die Freizeit, wie interner Link in den Vorjahren, perfekt und vielseitig organisiert hatte.

Potshausen 2018 - Männerchor
Stilleben mit Hut

Männerchor-Singen macht Spaß. Die Gemeinschaft und der Austausch mit anderen Männern tun richtig gut. Das zeigte auch dieses Treffen. Gern nutze ich diesen Anlass, um hier für das Singen im interner Link Männerchor zu werben. Wir in interner Link Oldenburg z.B. wünschen uns mehr Männer in den mittleren Jahren. Wir singen auch vor anderen Gemeinden und im Krankenhaus, und das gemeinsame Feiern kommt nicht zu kurz. Herzlich willkommen! interner Link Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bericht: Helmut Sommerlatte, Männerchor Oldenburg

Fotos: Männerchor-Vereinigung

nach oben nach oben


Rolf Sturhahn

Ein Nachruf

Rolf Sturhahn

Rolf Sturhahn verstarb am 21.11.2017 im Alter von 88 Jahren. Über viele Jahre war er als Pastor im Schuldienst in Berlin und anschließend im Ruhestand in Einbeck der Männerchorarbeit im externer Link Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden freundschaftlich verbunden. Seine Liebe zum Wort fand ihren Niederschlag in der Veröffentlichung zahlreicher Bücher und Gedichtbände wie "WASSER WIND UND WEITE" als eines Resümees aus seinem reichen Leben.

Im Vorstand der Männerchor-Vereinigung verantwortete er die Dokumentation von Zusammenkünften und Beschlüssen. Als Redakteur der "Männerchor-Nachrichten" förderte er den Zusammenhalt der in der MCV vereinigten interner Link Chöre durch seine freundliche und unaufdringliche Art, die Einheit des Dienstauftrages in der Vielfältigkeit der Umsetzung darzustellen.

Dafür danken wir singenden Brüder ihm herzlich.

Text: Klaus-Dieter Kruschel, Bundeskassierer

Foto: Männerchor-Vereinigung

nach oben nach oben


Alles eine Frage der Einstellung

Erfolgreich fotografieren mit der kompakten Digital-Kamera

Aufnahmen mit standardmäßigen Automatik-Voreinstellungen führen meist nur unter optimalen äußeren Bedingungen zu guten bis sehr guten Ergebnissen. In alltäglicher Umgebung, insbesondere in Innenräumen, sucht der Hobby-Fotograf solche laborähnlichen Voraussetzungen jedoch meist vergebens. Will man sich nicht mit stets wiederkehrenden Enttäuschungen über Bilder von bestenfalls mäßiger Qualität abfinden, muss man nicht gleich mit teurer Profi-Hardware liebäugeln. Oft lohnt sich ein gründlicherer Blick in die Bedienungsanleitung der Kamera. Auch das Studium entsprechender Internet-Foren kann sich als hilfreich erweisen. Hier wie dort finden sich z.B. die nachfolgend zusammengefassten Hinweise. Dabei sind in "Anführungszeichen" gesetzte Angaben spezielle Beispiele, können also - abhängig von Fabrikat und Modell - variieren.

Diese kleine Auswahl soll Mut machen zum Experimentieren mit den Grundeinstellungen. Letztlich hat vermutlich jedes Kamera-Modell seine ganz eigenen Stärken und Schwächen. Nur wer sie kennt und mit ihnen umzugehen weiß, kann sie beherrschen. Dann wird das gelungene Foto kein Zufallsprodukt mehr sein.

Viel Freude am guten Erfolg wünscht ...

... GW, MCV-Öffentlichkeitsreferent

nach oben nach oben


Zur Startseite der Männerchor-Vereinigung unter www.mcv-web.de